Wechseljahre   

Der Übergang in eine neue Lebensphase!

Wechseljahre bedeuten nicht Krankheit, können aber Beschwerden mit sich bringen, z. B.:

  • Blutungsstörungen
  • Hitzewallungen
  • Schlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Osteoporose
  • Blasenschwäche
  • Trockenheit der Schleimhäute
  • Stoffwechselveränderungen (Gewichtszunahme)

Hier können wir Sie beraten und mit Ihnen therapeutische Möglichkeiten besprechen, zum Beispiel prüfen, ob eine Hormonersatztherapie ratsam ist.

Unsere Empfehlung an Sie

  • Regelmäßige frauenärztliche Vorsorge zur Früherkennung der in diesem Lebensalter zunehmenden Erkrankungen
  • gesunde Ernährung um Herz- und Kreislauferkrankungen vorzubeugen und zur Gewichtsregulierung
  • regelmäßige körperliche Bewegung zur Unterstützung der Gewichtsregulierung und zur Vorbeugung einer Osteoporose
  • evtl. zusätzliche Einnahme von Calcium und Vitamin D

 

Wir empfehlen Ihnen auf eigene Kosten folgende Untersuchungen:

  • Osteoporosemessung zur Ermittlung Ihres Osteoporoserisikos
  • vaginale Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Veränderungen der Gebärmutter, Eierstöcke und Harnblase
  • Darmkrebsvorsorge: Haemocult-Test oder Prevent ID/DCC